Kürbissuppe

An kalten Herbsttagen ist eine leckere Suppe zum Abendbrot genau das richtige.

Was ihr braucht:

• einen Kürbis (hier ist es ein Hakkaido)
• Kartoffeln
• Karotten
• Kokosmilch
• Gemüsebrühe
• Pfeffer, Salz
• Zimt
• Wasser


Ich habe einen kleinen Kürbis genommen, ca. fünf Kartoffeln und fünf Karotten. Das reicht für ungefähr 4 Personen.
Die Mengen spielen bei diesem Gericht keine große Rolle es sollte nur immer mehr Kürbis als alles andere sein, da es ja eine Kürbissuppe werden soll 🙂
Schneide den Kürbis auf und hole mit einem Esslöffel die Kerne heraus. Nun werden Kürbis und Kartoffeln in Würfel geschnitten. Die Karotten schälen und in Scheiben schneiden.

Jetzt alles in einen Topf werfen und andünsten. (Im Topf warm werden lassen und immer wieder umrühren.)

Dann mit Wasser ablöschen, so das alles gut mit Wasser bedeckt ist. Nun etwas Gemüsebrühe dazugeben. Ich habe drei Teelöffel genommen. Alles zusammen köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Also ca. 20 min.

Topf von der Herdplatte nehmen und alles mit einem Stabmixer pürieren. Wenn alles schön klein ist darf die Suppe wieder auf den Herd.
Zum Schluss eine halbe Dose Kokosmilch und einen halben Teelöffel Salz und Pfeffer. Beim Zimt bin ich großzügiger und nehme einen ganzen Teelöffel.
Alles noch mal 10 min köcheln lassen und fertig ist eure Suppe.
Lasst es euch schmecken …..

Bitte hilf uns und bewerte den Beitrag, danke!
0 / 5

Your page rank: