Apfelmus kochen

Apfelmus kochen, zum Erlebnis mit Kindern machen. Als Erstes braucht ihr Äpfel. Ihr könnt auch gern Fallobst benutzten, dass ihr vielleicht vorher im Garten oder auf einer öffentlichen Obstwiese gesammelt habt. Die Äpfel müssen natürlich gut gewaschen werden und bei Fallobst die schlechten Stellen rausgeschnitten werden. Bevor ihr die Äpfel einkocht schneidet auch den Kelch und den Stiel raus. Die Schale und das Kerngehäuse kann drinbleiben.

Die Äpfel mit wenig Wasser in den Topf geben und auf kleiner bis mittlerer Stufe garen lassen. (Bei 2 kg Äpfel ca. 200 ml Wasser)
Äpfel brennen schnell an daher macht es Sinn sie auf Stufe eines Ca. Drei Stunden garen zu lassen. Wenn ihr es etwas schneller wollt dann immer schön umrühren. Wenn die Äpfel schön weich gekocht sind dann geht es an das pürieren das könnt ihr mit einem Pürierstab machen oder mit der Flottenlotte.

Wenn ihr wissen wollt was die Flottelotte ist und wie sie funktioniert dann klickt auf den Link:

Wer möchte, kann zum Schluss noch einen Teelöffel Zucker und etwas Zimt dazugeben und alles gut verrühren. Wenn alles gut abgekühlt ist, kann es in die Gläser gefühlt werden und haltbar gemacht werden.

Das kalte Apfelmus mit geschlossenem Deckel in eine Auflaufform mit kaltem Wasser in den Ofen stellen und auf 100 Grad ca. 1 Stunde lang erhitzen. Der Deckel ist zum Schluss eingezogen und somit ist der Apfelmuss fest verschossen und haltbar.

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim ausprobieren.

Bitte hilf uns und bewerte den Beitrag, danke!
0 / 5

Your page rank: